česky english deutsch <<< >>>

Rund um den Eichenwald von Bzenec

PÍSEČNÝ RYBNÍK (der Sandteich)

Písečný rybník (der Sandteich) wird in den historischen Quellen bereits im J. 1572 erwähnt, und bis heute dient er zur Fischzucht. In der zweiten Hälfte des 20. Jhs. kam es zur markanteren Verschlammung des Teiches und zur damit verbundenen Eutrophierung (Erhöhung der Nährstoffe im Wasser – insbesondere von Stickstoff und Phosphor). Aus diesen Gründen war im Jahre 1972 der hintere (der obere – SÖ) Teil durch einen niedrigen Damm getrennt, damit die Ablagerungen sich nicht in den gesamten Teich ausbreiten. Heute ist der obere Teil des Teichs fast zusammenhängend mit dem Bewuchs von Schildgras und Rohrkolben bedeckt. Der untere Teil ist verhältnismäßig tief und es befinden sich in ihm drei kleine Inseln, mit Bäumen und Stauden bewachsen.

In der Teichumgebung blieben die Reste der früher ausgedehnten Moorwiesen und Sümpfe erhalten, die einen wichtigen Ort zur Vermehrung der Lurche – des Teichfrosches, des Springfrosches, des Moorfrosches und des europäischen Laubfrosches – darstellen. Die Reservation stellt auch eine bedeutende ornithologische Lokalität dar. Es kommen hier mehr als 100 Vogelarten, z.B. der Zwergtaucher, der Haubentaucher, die Rohrweihe oder der Drosselrohrsänger, vor. Der Teich Písečný rybník wurde im J. 1956 zur Naturreservation erklärt, gleichzeitig handelt es sich auch um eine aus europäischer Sicht bedeutende Lokalität des Systems Natura 2000 und um einen Bestandteil des Vogelgebiets Bzenecká doubrava – Strážnické Pomoraví (Eichenwald von Bzenec – Marchgebiet um Strážnice).

GPS Position

N 48° 57.814', E 17° 8.906'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Vzdělávací a informační středisko Bílé Karpaty, o.p.s.
Marie Petrů
Bartolomějské nám. 47, 698 01 Veselí nad Moravou
Tel.:tel: 518 322 545
e-mail:visbk@bilekarpaty.cz
http://