česky english deutsch <<< >>>

Kunratice-Wald

Brunnen Žofinka

Die Quelle entspringt auf einem Plateau, das mit Granitsteinen gepflastert ist und teilweise im Hang eingebaut ist. Das Kreisbecken aus Granitwürfeln mit dem Durchmesser von 65 cm ist 62 cm tief. Das Wasser fließt durch die gepflasterte Fläche in den Bach. Der Brunnen ist mit einem Dach aus Bretten geschützt, auf drei Metallstützen. Die Basis bildet ein Wagenrad. Zum Brunnen kommt man über einen Holzsteg.

Der Brunnen wurde vom Eduard Ureš Ende der 70er Jahre auf Verlangen vom Förster Macháček gebaut, weil der Sumpf den Weg zu nass machte (dabei wurden die Fundamente eines älteren Brunnens gefunden). Ursprünglich ging es nur um ein Lehmbecken mit einem Gummischlauch. 1980 wurde hier ein betoniertes Becken mit einer Decke aus Stein und der Frontwand aus Ziegeln gebaut, mit einem Rohrüberfall. Dieses Becken wurde im Jahre 1983 neugebaut, und noch einmal nach einer Beschädigung durch Frost in 1985. Die jetzige Form, die die Mitarbeiter der Waldverwaltung (Lesy hl. m. Prahy) bauten, stammt aus dem Anfang der 90er Jahre, renoviert wurde sie zwischen 2001 – 2005. Der Name hängt wahrscheinlich mit dem unweit gelegenen Brunnen Václavka zusammen (Žofie Bavorská – 2. Gattin des Königs Wenzel IV/Václav.). Manchmal trägt sie auch den Namen Pod Novým hradem. Der Text wurde mit Hilfe von Informationsma­terialien geschrieben, die von der Umweltschutzab­teilung des Magistrats der Hauptstadt Prag herausgegeben wur­de.

GPS Position

N 50° 1.132', E 14° 28.172'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Ústav pro ekopolitiku, o.p.s.
Mgr. Lubomír Bartoš
Tel.:+ 420 224 828 257
e-mail:lubomir.bartos@ekopolitika.cz
http://www.ekopolitika.cz