česky english deutsch <<< >>>

Rund um den Eichenwald von Bzenec

ERNEUERTE ALLEEN

Als eine Allee wird eine Gruppe der Bäume bezeichnet, die in zwei Reihen nebeneinander ausgepflanzt sind. In unserer Landschaft wurde mit ihrer Auspflanzung erst im 17. Jh. begonnen, und ursprünglich erfüllten sie ihre vor allem praktische Funktion – sie gewährten Schatten und Obst. Unmittelbar danach wurde damit begonnen, die Alleen auch als ein Zierelement in den Schlossgärten auszunutzen. Ein Beispiel sind die Roßkastanien-Alleen im Schlosspark von Milotice (Milotitz).

Die ursprüngliche Allee war bereits sehr alt und viele Bäume waren mit Faulheit heimgesucht. Ihre alten kranken Äste fielen herunter und bedrohten die umgehenden Besucher. Gleichzeitig waren sie aber der Ort, wo sich die Maden rarer Käferarten, z.B. des Hirschkäfers, entwickeln konnten. Diese Käfer haben in der Natur von heute nicht mehr viel geeignete Stellen, wo sie hre Entwicklung beenden könnten.

Lucanus cervus – Männchen

Lucanus cervus – Weibchen

Den der Denkmalpflegern und auch den Naturschützern gelang es, bei der Erneuerung der Allee eine für Besucher und Käfer geeignete Lösung zu finden. An der Wende der Jahre 2009 und 2010 wurde mit der Fällung der zu ihrem Lebensende gehenden Allee begonnen, und unmittelbar danach kam es zur neuen Auspflanzung. Die Torsi einiger Baumstämme waren jedoch wegen rarer Käfer an ihrer Stelle belassen und der Rest wurde in den Waldteil des Parks abgeliefert, wo im vermorschenden Holz die Maden ihre Entwicklung beenden können.

Das Schlosspark in Milotice ist dankt diesem Eingriff nicht nur durch sein Aussehen und Historie, sondern auch durch die Naturwerte in Form der raren und interessanten Käfer, interessant.

GPS Position

N 48° 57.542', E 17° 8.436'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Vzdělávací a informační středisko Bílé Karpaty, o.p.s.
Marie Petrů
Bartolomějské nám. 47, 698 01 Veselí nad Moravou
Tel.:tel: 518 322 545
e-mail:visbk@bilekarpaty.cz
http://