česky english deutsch <<< >>>

Rund um den Eichenwald von Bzenec

DER EICHENWALD VON BZENEC

An dieser Kreuzung ist ein Wegweiser ein unerlässlicher Helfer, denn ohne diesen würden wir nur kaum bestimmen, in welcher Richtung Milotice (Milotitz) und in welcher dann Vracov (Wrazow) liegen. Alle vier Wege, die von hier aus führen, sind nämlich mit gleichem und relativ fadem Kiefernwald umrahmt. Solchen Bewuchs, der durch gleich alte Individuen einer Baumart gebildet ist, nennt man eine Monokultur. Der gleichaltrige Kiefernwald war hier aber nicht seit je.

Am Ende der Eiszeit wehte der südöstliche Wind starke Sandschichten bis zu Vlkoš (Wilkosch) und Milotice auf, die langsam mit lichten Eichenwäldern mit kleiner Zumischung von den Kiefern verwuchsen. Im Mittelalter erhielten diese Wälder eine Bezeichnung Dúbrava (Eichenwald). Damals begann man aber auch mit ihrer Fällung, und man pflegte es, das Vieh in die Wälder auf die Weide auszutreiben. Der Wald wurde allmählich zerstört, und unter ihm begann sich erneut Sand lösen, der bei starkem Wind sich verlagerte und Sanddünen bildete. Infolgedessen bekam das Gebiet seine Benennung „Moravská Sahara“ (Mährische Sahara).

der gleichaltrige Kiefernwald

Erst dem Förster Jan Bedřich Bechtel gelang es in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, die offenen Sandgebiete im Eichenwald von Bzenec (Bisenz) zu bewalden. Die ursprünglichen Eichen gediehen im heißen und trockenen Sand nicht, deshalb entschied sich Bechtel für das Anpflanzen der Kiefern und Birken. Diese Holzarten sind hitze- und auch trockenbeständig. Zudem helfen sie auch mit, geeignete Bedingungen für das Anpflanzen anspruchsvollerer Holzarten zu schaffen, wie z.B. die Eiche, die langsam in den „Eichenwald von Bzenec“ ihren Weg zurück findet.

das Denkmal von Jan Bedrich Bechtel

GPS Position

N 48° 58.210', E 17° 10.183'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Vzdělávací a informační středisko Bílé Karpaty, o.p.s.
Marie Petrů
Bartolomějské nám. 47, 698 01 Veselí nad Moravou
Tel.:tel: 518 322 545
e-mail:visbk@bilekarpaty.cz
http://