česky english deutsch >>>

Hojsova Stráž

Thomahof (Thomajakobhof)

Der Thomahof entstand durch Abtrennung von den ursprünglichen Karlhof. Im Jahre 1729 wird bereits sein Siedler Adam Conrath erwähnt, der bereits 30 Jahre als Inhaber dieses Hofes geschrieben ist. Man kann also vermuten, dass es zur Abtrennung um das Jahr 1698 gekommen ist. Von Adam übernahm den Hof der Sohn Thomas, nach dem er den Namen Thomahof bekam, der wen auch ein wenig verstümmelt bis heute verwendet wird. Den Hof übergab er dann dem Sohn Thomas, der den Namen auf Thomajakobhof erweiterte. Sein Sohn ist wieder Jakob und übernahm den Hof am 10. Oktober 1871, aber hat ihn schnell dem Brauer Josef Spath verkauft und der hat ihn zu seinen Vermögen Woferl und Boyenhof angegliedert Zu diesem Hof gehörten auch die Häuser Na Brčálníku Nr. 34 und 35. Diese Einheit wurde Horní Hojsova Stáž genannt. Die zum Hof gehörenden Häuser wurden schrittweise verkauft. Das Objekt diente zur Erholung der Kinder aus Städten als eine Schule in der Natur. Zur Zeit ist der Bezirk Pilsen der Inhaber, Verwalter ist das Haus der Kinder und Jugend in Klatovy (Klattau) und es dient als Unterkunftsein­richtung.

GPS Position

N 49° 12.299', E 13° 12.441'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Město Železná Ruda
Milan Kříž
Tel.:602293443
e-mail:kriz@zeleznaruda.cz
http://