česky english deutsch polski <<< >>>

Naturdenkmäler mährischen

Naturdenkmal Hranečník

Grundinformationen

Das Naturdenkmal bildet ein alter Mischwald vorrangig mit Waldkiefern, auf denen einige Dutzende Graureiher (Ardea cinerea) nisten. Zum Naturdenkmal wurde dieses Gebiet mit einer Größe von 4,93 ha im Jahre 1990 erklärt.

Schutzgegenstand

Zum Schutzgegenstand gehört eine Kolonie von Graureihern (Ardea cinerea), die in Nordmähren selten und bei der Auswahl des Charakters hinsichtlich eines Niststandortes vereinzelt sind.

Belebte Natur

Im alten Mischwald überwiegt die Waldkiefer (Pinus sylvestris) mit einer Beimengung der Gemeinen Fichte (Picea abies), der Stieleiche (Quercus robur), der Rotbuche (Fagus sylvatica) und der Europäischen Lärche (Larix decidua). Die Strauchschicht wird überwiegend durch den Schwarzen Holunder (Sambucus nigra) gebildet, des Weiteren auch durch den Roten Holunder (Sambucus racemosa) sowie die Vogelbeere (Sorbus aucuparia). Die Kiefern haben auf diesem Gebiet ein relativ gutes Wachstum. Dank der Erhaltung einer geschlossenen Gruppe mit einem Ausmaß von mehr als 1,5 ha haben sich Bedingungen zur Gründung einer großen und lebensfähigen Kolonie von Graureihern (Ardea cinerea) herausgebildet. Neben dem erwähnten Graureiher nistet hier ein Paar von Kolkraben (Corvus corax).

Ardea cinerea

Ardea cinerea

Sambucus nigra

Sambucus nigra

Hranečník

Hranečník

Nützliche Informationen

Ansprechpartner

Kreisamt der Mährisch – Schlesischen Region Abteilung für Umwelt und Landwirtschaft 28. října 117, 702 18 Ostrava www.kr-moravskoslezsky.cz tel.: +420 595 622 297

GPS Position

N 49° 59.124', E 18° 9.940'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Krajský úřad Moravskoslezského kraje
Odbor životního prostředí a zemědělství
28. října 117, Ostrava
Tel.:+420 595 622 297
http://www.kr-moravskoslezsky.cz