česky english deutsch polski <<<

Nature Trail Hvozdnice

Naturdenkmal Otická sopka (Oticer Vulkan)

Der Vulkan Otická sopka, der auch Opavská sopka genannt wird, befindet sich auf einer Erhebung, die als Kamenná hora bekannt ist. Er ist ein typisches Beispiel einer von einem Ausbruch des Tertiärbasalts gebildeten Lokalität. Es handelt sich um eine sowohl archäologisch, als auch geologisch bedeutsame Lokalität.

Von 1880 bis 1949 wurde hier mit Unterbrechungen Stein für die Schotter- und Sandherstellung gefördert. Der Vollständigkeit halber ist es nötig zu erwähnen, dass neben Basalt und Sand unterhalb des Berges Kamenná hora auch Ton gefördert wurde. Auf dem Gipfel stand ein Häuschen und eine Windmühle, das Häuschen wurde im Jahre 1917, die Windmühle im Jahre 1920 abgerissen. Es blieb hier nur ein Haus stehen, dessen Bewohner jedoch im Jahre 1938 ausziehen mussten, da hier die Deutsche Armee ein Militärgelände einrichtete.

Seit dem Jahre 1951 wurden auf diesem Gelände unter der Bezeichnung „Opavská sopka“ regelmäßig Motorradgelände­rennen veranstaltet, die immer viele Zuschauer aus der ganzen Umgebung anlockten. Im Jahre 1962 wurde dieses Rennen als Meisterschaft der Tschechoslowa­kischen sozialistischen Republik veranstaltet.

Im Jahre 1991 wurden die Hänge des Berges Kamenná hora mit einer Größe von 10,44 ha unter der Bezeichnung Otická sopka (Oticer Vulkan) zum Naturdenkmal erklärt.

Otická sopka 1

Otická sopka 1

Otická sopka 2

Otická sopka 2

Otická sopka 3

Otická sopka 3

Nützliche Informationen

Ansprechpartner

Kreisamt der Mährisch-Schlesischen Region Abteilung für Umwelt und Landwirtschaft 28. října 117, 70218 Ostrava www.kr-moravskoslezsky.cz Tel.: +420 595 622 297

GPS Position

N 49° 54.876', E 17° 51.558'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Krajský úřad Moravskoslezského kraje
Odbor životního prostředí a zemědělství
28. října 117, Ostrava
Tel.:+420 595 622 297
http://www.kr-moravskoslezsky.cz