česky english deutsch polski <<< >>>

Nature Trail Hvozdnice

Mäander des Flusses Hvozdnice

An dieser Stelle können Sie die Erosionstätigkeit des Flussstroms beurteilen, die das Stoßufer ausspült und damit eine Flusskrümme bildet, die man Mäander nennt. Dieser Mäander drückt den Pfad zum Hang hin. Der Hang und die Baumwurzeln werden von Oberflächenwasser dermaßen beeinträchtigt, dass Sie in Sichtweite ein interessantes Profil der Terrasse sehen können. Dies macht diese Stelle äußerst attraktiv, doch leider auf Kosten der Sicherheit, also seien Sie bitte vorsichtig. Aus der unmittelbaren Nähe können Sie die Oberfläche der Karbon-Grauwacken sehen, die noch vor den Glazialzeiten verwitterten.

Im Quartär kam es an der Oberfläche der heutigen Region Opavsko zu gewaltigen Änderungen. Die Gletscher schufen Täler und Schluchten, viele von ihnen wurden mit dem von Nordwinden aus den Moränen der jüngsten Eisbedeckung angewehten Löss gefüllt. Auch Gewässer wandelten die Landschaft beträchtlich um. Sie schnitten sich in die Moräneablagerungen ein, die sie stellenweise bis auf die Grundschicht wegspülten und trieben die Gletscher sowie Flusssedimente in die weite Umgebung.

Der skandinavische Gletscher mit einer Mächtigkeit von stellenweise 200 m, reichte bei der größten Eisbedeckung bis hin zur Stadt Nový Jičín. Natürlich gab es damals weder diese, noch andere Städte. Viele weitere Dutzende Tausende Jahre verliefen, bis die Menschen von der Herstellung von Steinwerkzeugen aus dem Flintstein, den sie im Schutt und Sand fanden, zum Nutzen dieser Rohstoffe für den Kraftwerkbau übergingen.

In dieser verlassenen Sandgrube befinden wir uns an jenem Ort, wo Auflagerungen der Glazialzeiten in viel größerer Mächtigkeit als am Rande der Talaue vorkommen. Der Sand wurde in den Regionen Ostrava und Hlučín an vielen Stellen gefördert. Beinahe jede Gemeinde hatte ihre Sandgrube, um bei einem Hausbau nicht weit fahren zu müssen.

Hvozdnice

Hvozdnice

Meadr

Meadr

Nützliche Informationen

Ansprechpartner

Kreisamt der Mährisch – Schlesischen Region Abteilung für Umwelt und Landwirtschaft 28. října 117, 70218 Ostrava www.kr-moravskoslezsky.cz Tel.: +420 595 622 297

GPS Position

N 49° 54.613', E 17° 50.743'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Krajský úřad Moravskoslezského kraje
Odbor životního prostředí a zemědělství
28. října 117, Ostrava
Tel.:+420 595 622 297
http://www.kr-moravskoslezsky.cz