česky english deutsch polski <<< >>>

Nature Trail Hvozdnice

Lebensspuren im Wald

Obwohl es auf den ersten Blick für einen Menschen nicht sichtbar ist, ist der Wald voller Leben. Die meisten Tiere sind sehr scheu und verstecken sich vor den Menschen, doch wer in einem Wald lebt, erkennt ein aufmerksamer Beobachter nach den sog. Aufenthaltszeichen. Zu den häufigsten und auch am besten sichtbaren Aufenthaltszeichen gehören Spuren, vor allem im Winter im Schnee kann ihr Urheber sehr leicht identifiziert werden. Bei optimalen Bedingungen kann man die ganze Spurenstrecke sehen, sie sagt aus, ob das Tier langsam schritt oder schnell lief. Falls wir eine schöne Spur finden, können wir versuchen, einen Gipsabdruck anzufertigen. Während des Gipsgusses soll man Folgendes beachten: Wichtig ist z. B. die Auswahl einer guten Spur, ihre sorgfältige Säuberung, d. h. die Entfernung von Sandspuren, Haaren sowie Erde. Für einen guten Gussabdruck muss man den Gips in einem richtigen Verhältnis mit Wasser vorbereiten, und zwar weder zu dünn, noch zu dick. Zu den weiteren Aufenthaltszeichen gehören Überreste der Nahrung, es handelt sich vor allem um abgenagte Zapfen oder Nüsse (von Eichhörnchen oder Mäusen) oder Erbrochenes (unverdaute Nahrungsreste) von Eulen und Raubvögel. Oft findet man Kot von Tieren, wenn man Glück hat, findet man ein Geweih (von Rehen als auch von Hirschen), Fellreste, Federn oder Eier. Auch die Art und Weise der Holzbestandbes­chädigung, abgebissene Äste oder geschälte Baumrinde verraten ein Reh, einen Hasen, eine Wühlmaus oder ein Eichhörnchen.

Ein weiteres Beispiel für Aufenthaltszeichen sind Gallen der kleinen Insekten. Zu den bekanntesten gehören Galläpfel der winzigen Hautflügler, die eine Wucherung des Pflanzengewebes verursacht, was zur Gallbildung führt. So sichern sie sich eine Nahrungsquelle, die ihnen direkt in den Mund wächst.

Sádrové odlitky

Sádrové odlitky

Stopa kočky

Stopa kočky

Stopa zajíce

Stopa zajíce

Nützliche Informationen

Ansprechpartner

Kreisamt der Mährisch – Schlesischen Region Abteilung für Umwelt und Landwirtschaft 28. října 117, 70218 Ostrava www.kr-moravskoslezsky.cz Tel.: +420 595 622 297

GPS Position

N 49° 54.251', E 17° 48.628'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Krajský úřad Moravskoslezského kraje
Odbor životního prostředí a zemědělství
28. října 117, Ostrava
Tel.:+420 595 622 297
http://www.kr-moravskoslezsky.cz