česky english deutsch polski <<< >>>

Rezavka

Vögel im Naturschutzgebiet Rezavka

In den kompakten Auenwäldern, sumpfigen Erlenbüschen und den Beständen um die Altwässer und Zuflussfurchen nistet eine Vielzahl der Vogelarten.

Der Kernbeißer (Coccothraustes coccothraustes) kann sich mit Hilfe seines Schnabels mit harter Nahrung füttern, vor allem mit Getreide. Er hackt vor allem Kerne aus den Früchten heraus, frisst harte Samen der Laubbäume, doch manchmal frisst er auch Insekten. Im Winter umorientiert er sich auf die Nüsse der Hagebuchen, Birken und anderen Gehölzen. Der Kernbeißer besucht gelegentlich auch die Futterspender.

Die Schwanzmeise (Aegithalos caudatus) bekam ihren Namen nach der weißlichen Verfärbung und nach dem langen Schwanz, dessen Länge bis 8 cm erreicht, wobei der ganze Körper der Schwanzmeise 14 cm groß ist. Sie ist eine sehr nützliche Vogelart, während der Forschung wurde in der Nahrung der Schwanzmeisen bis 90 % der schädlichen Insekten erwiesen.

Der Halsbandschnäpper (Ficedula albicollis) ist ein Zugvogel, aus seinem Winterquartier kommt er an der Wende April-Mai zurück und fliegt an der Wende August-September weg. Seine Nahrung bilden fliegende Insekten, die er von den Wipfeln der Sträucher lugt.

Coccothraustes coccothraustes

Coccothraustes coccothraustes

Aegithalos caudatus

Aegithalos caudatus

Ficedula albicollis

Ficedula albicollis

Nützliche Informationen

Ansprechpartner

Das Kreisamt der Mährisch – Schlesischen Region, Abteilung für Umwelt und Landwirtschaft 28. října 117, 702 18 Ostrava www.kr-moravskoslezsky.cz Tel.: + 420 595 622 297

GPS Position

N 49° 47.891', E 18° 12.603'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Krajský úřad Moravskoslezského kraje Odbor životního prostředí a
28. října 117, Ostrava
Tel.:+420 595 622 297
http://www.kr-moravskoslezsky.cz