česky english deutsch <<< >>>

Der Spaziergang durch Veseli

UNTER DEN BIBERN

Der europäische Biber ist das größte europäische Nagetier.Seine Körperform ist der Wasserumgebung angepasst: er hat einen kleinen Kopf, schließbare Ohre und Nüstern, seine Augen auf dem oberen Kopfteil, Schwimmhäute auf den Hintergliedmaßen und einen abgeflachten Schwanz, der mit gehörnten Schuppen abgedeckt ist. Ein erwachsenes Tier wiegt 25–30 kg. Mit dem Schwanz ist er mehr als 1 m lang. Insbesondere in der Nacht ist er aktiv.

Der Biber lebt ausschließlich von Pflanzen, ist also ein Pflanzenfresser. Sein Futter setzt sich sowohl aus verschiedenen Kräutern, als auch dem Bast, jungen Ästchen und dem Laub der Holzarten zusammen. Die Holzarten fällt er vor allem in den Wintermonaten, wann es einen Mangel an Kräuterfutter gibt. Am meisten sucht er Weiden und Pappeln aus. Normalerweise fällt er Bäume mit dem Durchmesser von 5–20 cm, er ist aber fähig, auch einen Baum mit dem Durchmesser von mehr als 1 m zu fällen. Für den Winter bilden die Biber vor der Baumündung die Holzbestände, die sie schrittweise aufzehren. Manchmal ist es notwendig, die Bäume vor dem Fällen seitens der Biber zu schützen. Die beste Methode ist eine geeignete Umzäunung.

Der Biber gehörte in der Vergangenheit zu den oft gejagten Tieren. Aus den erlegten Bibern wurden Pelz, bekömmliches Fleisch und Castoreum (eine Absonderung der Geruchsdrüsen) gewonnen. Im 19. Jh. war der Biber in Tschechien ausgerottet. Seit den 80. Jahren des 20. Jhs. verbreitet sich der Biber auf unser Gebiet wieder, und im Quellengebiet des Flusses Morava (March) siedelt wieder seine zahlreiche Population.

GPS Position

N 48° 56.830', E 17° 22.171'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Vzdělávací a informační středisko Bílé Karpaty, o.p.s.
Marie Petrů
Tel.:518 322 545
e-mail:visbk@bilekarpaty.cz
http://