česky english deutsch <<< >>>

Der Spaziergang durch Veseli

MIT DEM ZUG IN DIE WEISSEN KARPATEN

Haben Sie es vor, den südlichen Teil der Weißen Karpaten näher kennenzulernen, ist die Eisenbahnstation in Veselí nad Moravou (Wessely an der March) ein geeigneter Ausgangspunkt für Sie. Es genügt, in den Zug Richtung Javorník nad Veličkou (Jawornik) einzusteigen. Die Eisenbahnstrecke selbst, auf der Sie fahren werden, stellt ein interessantes technisches Phänomen dar.

Eisenbahn viadukt nähe Lipov

Die Eisenbahnstrecke aus Veselí nad Moravou nach Nové Mesto nad Váhom (Neustadt an der Waag) in der Slowakei wurde am 1. September 1929 in Betrieb gesetzt. Sie ist 67,5 km lang, und bereits zu ihrer Zeit war sie durch ihre niveaufreie Kreuzung der Wege und der Straßen einmalig. Auf der Eisenbahnstrecke können Sie z.B. den Viadukt bei Lipov oder den 2 421 m langen Tunnel unter Polana in der Slowakei bewundern. Sie können aber auch auf einer der Eisenbahnstationen der Strecke entlang aussteigen und einen Ausflug in die Weißen Karpaten unternehmen.

Das Helm-Knabenkraut(Orchis militaris)

Dieses Gebirge ist bekannt vor allem durch umfangreiche Blumenwiesen, die gattungsgemäß zu den reichsten in Europa gehören.Die Aufmerksamkeit verdienen auch hiesige Buchenwälder unter Veľká Javorina (der höchste Berg von Weißen Karpaten – 970 m ü. M.) oder Gartenanlagen mit einer großen Menge alter und landschaftlichbe­dingter Obstarten (nationaler Naturschutzgebiet Zahrady pod Hájem bei Velká nad Velièkou (Welka)). Dank ihrer einmaligen Naturwerte waren die Weißen Karpaten im J. 1980 zu einem Landschaftsschut­zgebiet erklärt und im J. 1996 den biosphärischen Reservationen UNESCO zugeordnet. Auf der slowakischen Seite des Gebirges gibt es bereits seit 1979 das Landschaftsschut­zgebiet Biele Karpaty.

GPS Position

N 48° 56.929', E 17° 22.896'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Vzdělávací a informační středisko Bílé Karpaty, o.p.s.
Marie Petrů
Tel.:518 322 545
e-mail:visbk@bilekarpaty.cz
http://