česky english deutsch <<< >>>

Eine Wüste und ein Fluss

DIE STEPPENLÄUFER

Manche Steppenpflanzen nutzen zur Ausbreitung ihrer Samen den Wind. Zum Beispiel die Federgräser besitzen lange wehende Grannen, die durch den Wind getragen werden, bis sie irgendwo haften bleiben und sich in den Boden einbohren. Der Feld-Mannstreu benutzt aber eine andere Methode. Sobald ihre Samen reif werden, trocknet die gesamte Pflanze aus, bricht ab und wird mit dem Wind auf dem Boden getragen, wobei aus ihr schrittweise Samen ausfallen. Die trockenen Büschel von Feld-Mannstreu laufen also buchstäblich durch das freie Gelände, deshalb wird diese Pflanze zu den sog. Steppenläufern gereiht. In diese Gruppe gehört auch das Rispige Gipskraut, im Volksmund „Schleierkraut“ genannt, das im Naturschutzdenkmal Váté písky (Flugsande) auch vorkommt.

GPS Position

N 48° 55.440', E 17° 15.757'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Vzdělávací a informační středisko Bílé Karpaty, o.p.s.
Marie Petrů
Tel.:518 322 545
e-mail:visbk@bilekarpaty.cz
http://www.bilekarpaty.cz