česky english deutsch polski <<< >>>

Naučná stezka Píšť

Holzbestand in der Umgebung von Píšť

Wälder früher und heute

Bevor der Mensch begann, die Landschaft aktiv zu verändern und griff in die Artenzusammen­setzung des Waldes ein, war die Umgebung von Píšť von dem Auwald, Eichen – Hagebuchenbestand und Ulmenforst bedeckt. Aufgrund der landwirtschaf­tlichen Entwicklung, der Industrie und des Bergbaus stieg im 17. Jahrhundert die Nachfrage nach Holz, die eine weitgehende Abholzung und Änderungen in der Artenzusammen­setzung zur Folge hatte. Ursprüngliche Eichen, Eschen, Erlen, Hagebuchen und Ulmen wurden häufig durch schnell wachsende und leichter bearbeitenden Fichten, bzw. Kiefern oder durch die hier nicht ursprünglich wachsenden Lerchen ersetzt. In den Auwäldern wurden dann schnell wachsende Pappelbäume angepflanzt. Doch auch noch heute kann man Stellen mit erhaltenen ursprünglichen Baumarten finden, wie z. B. den Eichen- Hagebuchenbestand im Wald Vlčák.

Habr

Habr

Jilm

Jilm

Olše

Olše

Nützliche Informationen

Ansprechpartner

Gemeinde Píšť Píšť 58 Tel: + 420 595 055 231 pist@pist.cz http://www.pist.cz/

GPS Position

N 49° 59.168', E 18° 11.432'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Obec Píšť
Píšť č.p.58
Tel.:+420 595 055 231
e-mail:pist@pist.cz
http://www.pist.cz