česky english deutsch polski <<<

Willkommen auf CHKO Beskydy

Stanovnice

Gemeinsam mit der ehemaligen Glashütte ist die Talsperre aus dem Jahr 1985 das Symbol der Stadt Karolinka. Für ihren Zweck als Trinkwasserre­servoir musste das malerische Tal des Flusses Stanovnice unter Wasser gesetzt und 228 Einwohner umgesiedelt werden. Interessant ist, dass ein Gebäude aus dem Überflutungsbereich höher verlegt wurde und weiter als Jagdhütte dient. Die Anfänge der Stadt Karolinka knüpfen sich an die Gründung der Glashütte, nach der der Ort Karolinenhütte genannt wurde. Die aufstrebende Glashütte war ein Motor der Industrialisierung und des steigenden Lebensstandards in der näheren Umgebung, insbesondere zurzeit der Weltwirtschaf­tskrise, deren Folgen noch lange spürbar waren. Die für radikale Veränderungen günstige Zeit nach dem zweiten Weltkrieg nutzten die Bewohner des östlichen industriellen Ortsteils Nový Hrozenkov, um die Teilung der Gemeinde durchzusetzen. So entstand am 1. Januar 1949 die selbstständige Gemeinde Karolinina Huť, die man bald darauf – am 21. Juni 1951 – in Karolinka umbenannte.  

GPS Position

N 49° 21.045', E 18° 14.725'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Actaea
Mgr.Kateřina Kočí
Karlovice
Tel.:777044758
e-mail:info@actaea.cz
http://www.actaea.cz