česky deutsch <<< >>>

Modřanské tůně

Die Vegetation der Tümpel in Modřany

Wahrscheinlich die wertvollste Vegetation ist die Vegetation der natürlich eutrophischen (nährstoffreichen) und mezotrophischen (mit mittlerem Nährstoffgehalt) Wässer. Manche Tümpel sind fast an der ganzen Oberfläche mit winzigen grünen Blättchen bedeckt, die auf dem Wasserspiegel locker liegen. Es geht um die Kleine Wasserlinse. Weitere wurzellose Pflanze, die im Wasser schwebt und in der Majorität der Tümpel dominiert, ist das Raue Hornblatt, das an eine Schachtelhalme erinnern lässt und in der Aquaristik oft benutzt wird. Aus weiteren Pflanzenarten wurden beobachtet – Der Gewöhnliche Froschlöffel, eine Pflanze mit weißen Blüten, derer Gattungsname über der Physiognomie der über dem Wasserspiegel emporragenden Blätter aussagt, oder der Verkannte Wasserschlauch, eine locker schwebende fleischfressende Blume mit gelben Blättern. Einige ihre Blätter wurden in ein Fanggerät umgeformt, in die sie kleine Lebewesen fangt. Die Tümpelrände sind durch einen Bewuchs charakterisiert, die man in Röhrichte der eutrophischen stehenden Wasser einreihen kann. Es dominieren hier auffällig das Rohrglanzgras, ein starkes Grass mit langen unterirdischen Ausläufern, weniger der Breitblättriger Rohrkolben mit charakteristischem Blütenstand, volkstümlich als „Zigarren“ bezeichnet. Aus weiteren Arten sind es typische Vertreter – Die Große Brennnessel, die Wasserminze, der Gewöhnliche Gilbweiderich, die Gefleckte Taubnessel, der Echte Beinwell und einige Arten der wasserliebenden Grässer.

Aus der Gehölzen wachsen hier Vertreter der Auenwälder, die Erlen und mehrere Arten der Weiden. Weiter ist es die Stieleiche, die Flatterulme, die Gemeine Esche und die Espe. Früher angegebenes Vorkommen der Schwarz-Pappel kann in Wirklichkeit heute schon ein häufiger Hybrid sein, die Bastard-Schwarz-Pappel. Die Bäume sind mit Lianen behängt – mit dem Echten Hopfen und der Gewöhnlichen Jungfernrebe, volkstümlich „Rankender Mauerwein“ genannt. Außerhalb der interessanten und botanisch wertvollen Arten kommen hier auch beheimatete Arten vor, die ursprünglich von woanders kommen und die sich in der Tschechischen Republik schnell fortpflanzten. Eine Pflanze mit weißem kleinem Blütenstand, das Kanadische Berufkraut, gelb blühende Kanadische Goldrute, ursprünglich himalayisches Drüsige Springkraut, stark invasive Arten von Flügelknöterichen und der nordamerikanische Baum, die Gewöhnliche Robinie.

GPS Position

N 49° 59.718', E 14° 24.123'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Agentura Koniklec
Miroslav Lupač
David Kunssberger
Tel.:222 710 253
e-mail:david@koniklec.cz
http://www.koniklec.cz