česky english deutsch >>>

Bílá skála

Naturdenkmal Bílá Skála

Das Naturdenkmal Bílá Skála ist ein geschütztes Gebiet, das sich am rechten Ufer der Moldau in Prag 8 – Libeň befindet. Dieses Gebiet besteht aus zwei felsigen Vorsprüngen, Bílá skála und Koráb, wurde als das Naturdenkmal aufgrund des Schutzes vom bedeutenden Landschaftslement bezeichnet. Diese Vorsprünge sind nach Süden ausgerichtet und zwischen ihnen führt die Straße Bulovka, welche die gewähnten Vorsprünge trennt. Im zentralen Teil des Schutzgebietes befindet sich der Wandsteinbruch. Im felsigen Tal der Moldau leben verschiedene Arten der Organismen. Das Gebiet wurde nach dem Roman Lovci mamutů (Die Mammutjäger) genannt, der vom tschechischen Schriftsteller und Pädagogen Eduard Štorch geschrieben wurde. Auf dem Gebiet gibt es schwarze Schiefer, Quarzit, Sandsteine und Tonsteine; der Quarzit wurde hier noch zu Beginn des 20. Jahrhunderts abgebaut und für den Wegebau oder Straßenbau benutzt, die Tonsteine wurden für die Ziegelherstellung verwendet. Zu den besonders geschützten Arten, die im Naturschutzgebiet leben, gehören Anthericum liliago, Aster linosyris, Sorbus quernea, dále Papilio machaon, Lacerta agilis, Anguis fragilis und Apus apus.

GPS Position

N 50° 6.973', E 14° 27.095'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Envidea o.s.
Marek Lédl
Třeboňská 530/2, Praha
e-mail:info@envidea.cz
http://www.envidea.cz