česky english deutsch >>>

Napajedelsko

Napajedla

Napajedla

Eine erste schriftliche Erwähnung über Napajedla (Napajedl) stammt aus dem J. 1362; aus dem J. 1366 dann über eine Festung mit dem Namen Burg (castrum). Im J. 1611 kaufte die Herrschaft Johannes Jacob von Rottal, der in der Umgebung 6 neue, durch Walachen besiedelten, Dörfer anlegte. Zu den bedeutenden Denkmälern in der Gemeinde gehört das Schloss, ein Dreiflügelbau im Stil von Ludwig XVI. aus den Jahren 1764 – 1769, mit einem Park im französischen und englischen Stil und der barocken Verzierung. Die St.-Bartholomäus-Kirche mit den Statuen von Hl. Peter und Paulus ist ein Barockbau aus dem J. 1712 mit dem Treppenhaus aus dem J. 1754. Die Statuen in der Umgebung der Kirche, – Hl. Kyrill, Hl. Johann, Hl. Wenzel, Hl. Ludmilla und Jungfrau Maria – stammen aus dem 19. Jahrhundert. Zu den weiteren bedeutenden architektonischen Denkmälern von Napajedla gehören die Bürgerhäuser Nr. 65 und Nr. 74. Das Neurenaissance-Rathaus ist ein bedeutender Bau des Architekten von Uherské Hradiště (Ungarisch Hradisch), Dominik Fey aus dem J. 1905, mit der Schmückung von Franta Uprka (die Statue von Hl. Georg) und Jano Köhler (keramische Verzierung eines Uhrzifferblatts). Auf dem Gipfel Kalvarie befinden sich drei steinerne Kreuze und drei kleine Kapellen, die Überreste eines Kreuzwegs, ausgebaut durch Joachim Adam von Rottal im J. 1731.

GPS Position

N 49° 10.443', E 17° 30.836'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Expedice Chřiby
Jaroslav Hrabec
http://