česky english deutsch <<< >>>

Podhůřím za vínem i památkami

Kameňák – eine Kneipe mit Geschichte

Kameňák – eine Kneipe mit Geschichte

Kameňák ist ein beliebtes Ausflugsrestaurant im Kataster der Gemeinde Moravany auf dem Pfad, der ins Innere vom Marsgebirge führt. Die Kneipe entstand hier bereits in den 20. Jahren des vergangenen Jahrhunderts, und ihr erster Besitzer war Rudolf Kasper, nach seinem Tod wurde zum Erbfolger sein Sohn Zdeněk. Als im J. 1948 private Gewerbe verboten wurden, betrieb die Gastwirtschaft der Betrieb Šroubárny Kyjov (Schraubwerke Gaya). Erst infolge einer Restitution am Anfang der 90. Jahre kam Kameňák erneut in die Hände der Nachkommen der ursprünglichen Besitzer. Die Benennung Kameňák wird voraussichtlich von der steinernen Mühle, sog. Vitáseks Mühle, die abseits steht, abgeleitet. Die Sage erzählt, dass in der Mühle nachts ein Nöck auftauchte, und so der Müller Vitásek in ihr nur tagsüber mahlen konnte, für die Nacht ging er aber weg. Den Nöck vertrieb erst der Mühlenknecht, der die Müllers Tochter heiratete – sie lebten dann in der Mühle zufrieden lange Jahre. Da sie aber keine Kinder hatten, wurde die Mühle nach ihrem Tod leer und baufällig. Nur eine Senkung an der Stelle des Mühlenteichs erinnert an die Stelle, wo die Mühle einst stand.

GPS Position

N 49° 3.657', E 17° 10.470'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Expedice Chřiby
PaedDr. Jiří Jilík
Tel.:722 984 125
e-mail:jiri.jilik@slovackemuzeum.cz
http://jirijilik.webnode.com