česky english deutsch <<< >>>

Der historische Lehrpfad „Jáchymover Hölle“

Die Grube Eduard

Sie befinden sich auf dem Gebiet des Bergwerks Eduard, am Arbeitsort der Häftlinge aus dem Lager Nikolaj, auf dem Lehrpfad „Jáchymover Hölle“. Der Lehrpfad entstand durch die Initiative des Bergbauvereins „Barbora“ in Jáchymov mit Unterstützung durch die Konföderation der politischen Gefangenen und des Klubs der tschechischen Touristen.

Die ruhmvolle, Halbtausend Jahre dauernde Vergangenheit des Joachimsthaler Bergbaus wird durch eine kurze, jedoch tragische Periode von 1945 bis Anfang der 1960er Jahre geprägt. Damals war die Lagerstätte Jáchymov die einzige geöffnete Uranlagerstätte auf dem Gebiet der sowjetischen Einflußsphäre. 1949–1953 wurden hier zehn Arbeitslager errichtet, in welchen die politischen Häftlinge zur anstrengenden Arbeit gezwungen wurden.

Lage der Arbeitslager in Umgebung von Jáchymov (1952)

Jáchymov ist der bedeutendste Vertreter des Ganglagerstätten­typs im tschechischen Erzgebirge. Es liegt an den südlichen Hängen des Erzgebirges, in den Meereshöhen von 581 (Grube Leopold) bis 1001 m (Grube Barbora 2). Der tiefste Punkt wurde in der Grube Rovnost I, und zwar 224 MüdM (Tiefe der Mine ist 707,7 m) erreicht. Abgebaut wurde Gänge von zwei Systemen, traditionell als Mitternacht- (Nord-Süd) und Morgengänge (Ost-West) benannt. Die Uranvererzung wurde insbesondere auf den Mitternachtgängen entwickelt und bildete 7 Gangknoten – Abertamy, Barbara-Eva, Gleichheit, Svornost, Panorama, Bratrství und Plavno. Der gesamte Komplex wurde als Uran-Lagerstätte Jáchymov bezeichnet.

Der Gang „Bergkitter“ mit Uranvererzung (1882)

Der Gangknoten Rovnost war das größte in Jáchymov. Er umfaßte die Schächte Roznost I, Elias, Eduard, Nikolaj und ein Teil des Grubenfeldes Klement. Mit einer Fläche von 3,25 Quadratki­lometern und Gesamtproduktion von etwa 3.180 Tonnen Uran hat er im globalen Maßstab eine Lagerstätte von mittlerer Größe vorgestellt.

Urangruben und Erzknoten (1946–1964)

Die Halde der Grube Eduard

GPS Position

N 50° 22.950', E 12° 53.633'
[GPX]

[MAPY.CZ]