česky english deutsch <<< >>>

Der Bergbaulehrpfad Frühbuß

Hartelsberg

Die Lage des Standortes

Hartelsberg (Čertova hora, 987 m über dem Meer) ist eine magische Kegeldominante vom Bergbaustädtchen Přebuz. Der Berg ist Heimat vieler Legenden von Reichtum der Zinnerze. Obwohl er seit Jahrhunderten zwischen Frühbußer, in aller Literatur und Archivalien Schriften nicht anders als Hartelsberg genannt ist, auf aktuellen Karten finden wir etwas geheimnisvolle Bezeichnung Teufelsberg (Čertova hora).

Zum Hartelsberg würde ein Aussichtsturm gut passen. Wenn der Berg vor ein paar Jahren durch Luftverschmutzung und Baumbüchen noch kahl war, bot er eine hervorragende Aussicht auf Erzgebirge, Fichtelgebirge, Oberpfälzer Wald, Kaiserwald, Tepler Hochland und Duppauer Gebirge. In Winter-Inversionen ragen diese Gebirge aus dem nebligen Becken als Inseln im Meer empor. Der nordöstliche Hartelsberg-Hang wird durch alte Bergbauarbeiten dicht durchlöchert. Abgebaut wurden Zinn und teilweise Arsen, gesucht wurde suchten Uran. Vom untergegangenen Dorf Břidlová (Schieferhütten) auf der gegenüberliegenden Seite des Berges, wurden mehrere kurze Untersuchungssto­llen auf Eisen-, Mangan- und Silbererze in Phyllit getrieben.

Dieser Text wurde für Sie von Petr Rojík vorbereitet.

Der Gipfel des Hartelsbergs

Blick vom Hartelsberg nach Süden

Blick vom Hartelsberg nach Osten

GPS Position

N 50° 21.447', E 12° 36.158'
[GPX]

[MAPY.CZ]