česky english deutsch <<< >>>

DIE OSTROH-REGION

DAS SCHWEFELBAD

Das Kurbad in Ostrožská Nová Ves (Neudorf) wurde im J. 1903 gegründet. Für ihre Entstehung verdankt sie dem Vorkommen von Mineralwasser mit höherem Schwefelinhalt. Die schwefelhaltigen Quellen befinden sich in der Tschechischen Republik nur im Mähren im Landstreifen von den Beskiden bis zu Pálava. Ihre Entstehung hängt mit der geologischen Entwicklung dieses Gebietes während des Mesozoikums und Tertiärs zusammen.

1 . Mesozoikum – damals befand sich hier seichtes und warmes Meer, auf dessen Boden sich die Schichten des abgestorbenen Planktons absetzten.

2. Tertiär – der Meeresboden begann sich zu falten. Während der gebirgsbildenden Verschiebungen und der vulkanischen Tätigkeit gelangen Sulfate in die Grundschicht. Aus dem abgestorbenen Plankton entstanden schrittweise Erdöl und Erdgas, dessen Bestandteil Methan ist.

3. Quartär – die Sulfate, das Methan und das Wasser bilden ideale Lebensbedingungen für die Bakterien, die als Abfallprodukt ihrer Lebensverfahren die schwefelhaltigen Stoffe produzieren. Der Schwefel wird dann zum wichtigen Element der Mineralquellen, die manchmal im Kurwesen ausgenutzt sind.

In Ostrožská Nová Ves wird das Mineralwasser bei der Heilung der orthopädischen, rheumatologischen, neurologischen und Hauterkrankungen ausgenutzt.

GPS Position

N 49° 0.965', E 17° 26.614'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

VIS Bílé Karpaty, o.p.s.
Marie Petrů, DiS.
Bartolomějské nám. 47? 698 01 Veselí nad Moravou
Tel.:518 322 545
e-mail:petru@bilekarpaty.cz
http://www.bilekarpaty.cz/vis