česky english deutsch <<< >>>

NPR Tabulová hora, Růžový vrch a Kočičí kámen

Nationalschutzbereich Tabulová hora (Tafelberg), Růžový vrch (Rosenhügel) a Kočičí kámen (Katzenstein)

Sie kommen auf dem rot markierten Wanderweg vom Norden an, von dem bedeutendsten Schutzbereich der Pollauer Berge, genannt Děvín – Kotel – Soutěska (Maidenberg – Kessel – Bergpass). Sie können Ihren Weg weiter entlang der Ruine einer gotischen Burg Sirotčí hrádek (Waisenstein) fortsetzen, die auf Růžový vrch (Rosenhügel) steht, dann weiter über den Fußballsportplatz über Klentnice (Klentnitz) zu dem flachen Gipfel von Tabulová hora (Tafelberg) gehen. Der rot markierte Wanderweg führt Sie rund um Weinberge, über den Schutzbereich Turold und weiter durch das Stadtzentrum von Mikulov (Nikolsburg) bis zum Bahnhof. Bei der Burg lockt Sie der grün markierte Weg nach Perná (Bergen), diesen Weg können Sie nach ein paar Metern mit dem gelben tauschen, welcher auf dem nordwestlichen Abhang zum Bavory (Pardorf) führt. Von Pardorf aus ist es auch möglich, zurück in die Pollauer Berge dem grünen Weg zu folgen und dann auf dem roten nach Klentnitz zu kommen, um hier eine Tasse guten Kaffee oder ein Glas Wein zu trinken.

Den kleinsten Teil des Schutzgebietes bildet Kočičí kámen (Katzenstein), der südwestlich vom Berg liegt. Es ist eine selbständig stehende malerische Insel der wärmeliebenden Vegetation auf Kalksteinboden, verborgen inmitten der wirtschaftlich geprägten Landschaft.

GPS Position

N 48° 50.891', E 16° 38.549'
[GPX]

[MAPY.CZ]