česky english deutsch <<<

Po vrcholech CHKO České středohoří

Hradišťanská louka (Radelsteinwiese)

Das Naturreservat Hradišťanská louka (Radelsteinwiese) befindet sich in den Gipfelbereichen des Hradišťany (Radelstein), des zweitgrößten Berges des Böhmischen Mittelgebirges. Dieses Gebiet mit einer Größe von 3,9 ha, das früher eine Privatresidenz der Familie Lobkowitz war, liegt in einer Höhe von 733–752 m ü.d.M. Zum Naturschutzgebiet wurde es im Jahr 1952 erklärt. Unter Schutz wurde die Wiese wegen ihrer, für eine Vorgebirgswiese typische, Flora mit zahlreichen Orchideenarten gestellt. Aus verschiedenen Gründen – z.B. durch nicht nachhaltiges Wirtschaften oder Emissionseinwir­kungen – verschwanden fast alle geschützten Arten und es kam zu einer allgemeinen Verarmung der besonderen Vielfallt. Letztendlich wurde das Gebiet hauptsächlich aufgrund der kritisch bedrohten Tephroseris aurantiaca (Orangenrotes Greiskraut) geschützt. Diese Pflanze wurde hier jedoch in letzten Jahren nicht mehr gefunden. Interessanten und bedrohten Arten, die hier vorkommen, sind beispielsweise die gelbblühende Trollblume (Trollius altissimus) und die Niedrige Schwarzwurzel (Scorzonera humilis). Außerdem kommt hier die besondere Grassorte Amethyst-Schwingel (Festuca amethystina) vor. Sie bildet dichte Büschel, die ca. 30 cm hoch wachsen können. Ihre feinen, bläulich-grün, langen Blätter sind ausdauernd, denn sie sterben nur in strengen Wintern ab und im Frühling schlagen neue Blätter aus. Sie blüht im Mai und Juni. Sie hat schlanke, überhängende, rosa gefärbte Halme, die etwa zu einer Größe von 50 cm heranwachsen. Zu anderen, besonderen und bedrohten Arten, die hier heimisch sind, gehören das Weiße Fingerkraut (Potentilla alba), der Türkenbund (Lilium martagon) oder das Pulmonaria angustifolia. Die Wiese benötigt eine ständige Pflege, daher ist es notwendig, sie zu mähen und das Gemähte wegzuräumen. In der späten Bronzezeit und in der Eisenzeit gab es hier eine Burgstätte, dessen Reste (Reihen der Basaltsteine) in der Nähe der ovalen Wiese noch heute sichtbar sind.

Hradišťanská louka 1

Hradišťanská louka 2

Hradišťanská louka

GPS Position

N 50° 30.513', E 13° 52.095'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Památky jinak, o.s.
Věra Gruntorádová
Tel.:774114586
e-mail:pamatkyjinak@gmail.com
http://www.pamatky-jinak.webnode.cz