česky english deutsch <<<

Konojedy a Levínsko

Buková hora ( Zinkenstein oder Buchberg)

Buková hora (Zinkenstein oder Buchberg) ist ein markanter Berg des Böhmischen Mittelgebirges, weshalb auf seinem Gipfel in den Jahren 1960–1962 ein 180 Meter hoher Fernsehsender gebaut wurde. Dieser musste nach dem Feuer 1966 abgesprengt werden und durch den heutigen, ca. 223 Meter hohen Bau ersetzt werden. Der Zinkenstein erreicht die Höhe 684 m ü.d.M. und ist der westlichste Ausläufer des felsigen Kamms, der nördlich in das Hochplateau in der Nähe von Verneřice (Wernstadt) und Rychnov übergeht. Der westliche Hang fällt in den Kladská-Kessel hinab. Steile Abhänge an den anderen Himmelsrichtungen wechseln mit vorgesprungenen Randkämmen. Um die Aussicht zu genießen und das preußische Heer zu beobachten besuchte diese Stellen 1778 auch der Kaiser Josef II. mit seiner Begleitung. Den Zinkenstein besuchten auch andere berühmten Persönlichkeiten, z.B. der Naturwissenschaf­tler Alexander von Humboldt. An seinen Besuch erinnerte seit 1899 eine hölzerne, später aus Bronze hergestellte Gedenktafel. Etwa 1907 baute hier der Bergverein der Böhmischen Schweiz eine Schutzhütte, die sonntags und an Feiertagen in Betrieb war. Wegen ihres allmählichen Kapazitätsmangels wurde 1929 ein neu gebauter Teil eröffnet. Heute trägt die Hütte den Namen Děčínská bouda, in der man sich erfrischen und unterbringen kann. Der Zinkenstein wurde mit Buchen, Eichen und Nadelbäumen bepflanzt. Durch das Waldmassiv des Bergs führt kein wichtiger Verkehrsweg, sondern nur Waldwege. Entwaldet sind nur zwei Skipisten im nordwestlichen und östlichen Hang. Im Jahr 2010 wurde hier die Seilbahn Červená Voda – Buková hora gebaut. Interessant ist eine 3,5 Meter tiefe, mit einer Höhle verbundene Einsenkung, die Eishöhle genannt wird. Sie befindet sich in einer Entfernung von 20 Metern südöstlich vom Gipfel. In der Eishöhle liegt das Eis bis in die Sommermonate. Bei gutem Wetter kann man vom Gipfel aus auch Prag sehen. Im Süden kann man die Gipfel des Böhmischen Mittelgebirges sowie den Talkessel von Ústí nad Labem (Aussig) sehen. Am westlichen Horizont erhebt sich das Erzgebirge, im Osten das Lausitzer Gebirge und das Isergebirge, Ještěd (Jeschken), die Ruinen der Burg Trosky und im Norden teilweise auch die Böhmische Schweiz.

Zinkenstein

Děčínská bouda

Blick auf den Fernsehsender

GPS Position

N 50° 40.239', E 14° 13.751'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Památky jinak, o.s.
Pavel Gruntorád
Tel.:774114586
e-mail:pamatkyjinak@gmail.com
http://