česky english deutsch polski <<< >>>

Nationalnaturdenkmal (NPP) und (NPR) Nationalnaturreservat in der Mährisch-schlessischen Region

Nationales Naturdenkmal (NPP) Velký Roudný 1

Grundinformation

NPP Velký Roudný liegt bei Nízký Jeseník, direkt über dem Stausee Slezská Harta. Es handelt sich um den höchsten und gleichzeitig geomorphologisch am besten erhaltenen pleistozänen Stratovulkan von Nízký Jeseník. Dieser Bereich wurde 1966 zum nationalen Naturdenkmal auf 81 ha. ausgewiesen. Das Schutzobjekt im NPP Velký Roudný ist neben dem erhaltenen Stratovulkan auch ein Komplex aus artenreichen Wiesen mit dem Vorkommen von besonders geschützten und bedrohten Pflanzenarten. Landschaftlich bedeutend ist ein System von parallelen Rainen, die mit Gehölz dicht bewachsen sind. Die Raine sind durch die von den Äckern abgelesenen Steine entstanden. Es handelt sich um ein bedeutendes geologisches Gebiet mit einem Vorkommen von Olivin-Basalt und pyroklastischen Gesteinen wie Lava, Basalttuff und Agglomeraten. Bedeutend ist ein sporadisches Vorkommen der stark bedrohten Urwaldart der Nacktschnecke Cochlodina cerata opaviensis. In diesem Gebiet gibt es auch ein Vorkommen der Sudetenlärche. Zurzeit gibt es einen Vorschlag für eine neue Schutzgebietsve­rordnung, dabei wird die veraltete rechtliche Verordnung aus dem Jahr 1966 aktualisiert und zugleich kommt es zu einer neuen Abgrenzung, vor allem im nördlichen, nordöstlichen und östlichen Teil des neu vorgeschlagenen Gebietes. Die Ausdehnung des NPP nach der neuen Verordnung wird 130,258 ha sein.

Geologische Charakteristik

Velký Roudný (780,1 über die Meereshöhe) ist ein typischer Stratovulkan (gemischter Vulkan). In seinem Bau wechseln effusive und explosive vulkanische Aktivitäten. Im oberen Teil des Kegels ist in den Aufschlüssen das Basaltgestein des Kamins aufgedeckt, vor allem die lilagraue, stark porige Lava, seltener die Brekzie des Kamins. Es sind auch die nach Westen und Norden gerichteten Anfangsabschnitte der terminalen Lavaströme erhalten, die aus kompaktem Basalt gebildet sind, der in die poröse Schollenlava übergeht. Die Hänge des Stratovulkans sind mit Tuffen bedeckt, die in einigen kleinen Brüchen offen liegen. Zum Vulkan gehören vier markante Lavaströme, die bis über die Grenzen des Schutzgebietes reichen. Nach Norden fließt ein kurzer Bach zur Mühle Roudná (Länge 0,7 km, Gefälle15 m), Richtung Nordosten fließt ein Bach zur Herold-Mühle (Länge 1,3 km, Gefälle 30 m). Der Längste, über 5 km lang, ist der Bach des Waldes Chřibský, der Richtung Osten zum Slezská Harta- Stausee strömt.

pohled na Slezskou Hartu

pohled z Velkého Roudného

Nützliche Informationen

Kontakt

AOPK ČR, SCHKO Jeseníky Šumperská 93 790 01 Jeseník Tel.: +420 584 458 659 http://www.jeseniky.ochranaprirody.cz

GPS Position

N 49° 53.337', E 17° 30.887'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

AOPK ČR, SCHKO Poodří a KS Ostrava
ul. 2. května 1 742 13 Studénka
Tel.:+ 420 556 455 055
http://www.poodri.ochranaprirody.cz