česky english deutsch polski <<< >>>

Besonders geschütztes Gebiet (ZCHÚ) im Naturschutzgebiet (CHKO) Poodří

Naturdenkmal (PP) Meändern der Alten Oder „Stará Odra“ 2

Grundinformation

Das Naturdenkmal Mäander der Alten Oder „Meandry Staré Odry“ liegt am linken Ufer zwischen den Gemeinden Mankovice und Jeseník nad Odrou im linken Teil des Naturschutzgebietes CHKO Poodří. Das Naturdenkmal wurde 1999 auf einer Fläche von 25,96 ha ausgewiesen. Das Gebiet ist der Nachweis der langsamen Entwicklung des Flussbettes der Oder, das künstlich vom Fluss abgeschnitten ist. Der Uferbewuchs ist art- und altersmäßig sehr verschieden. Die anschließenden Wiesen werden mindestens einmal pro Jahr überschwemmt und bilden eine natürliche Schutzzone. Ein wertvoller Teil des Lebensraumes, der jährlich überschwemmt wird, sind die periodischen und dauerden Tümpel.

Dunkler Wiesenknopf-Ameisenbläuling

Der Dunkle Wiesenknopf-Ameisenbläuling lebt auf den extensiv genutzten nassen Wiesen, manchmal auch in feuchten Gräben, er befindet sich da, wo der Große Wiesenknopf (Sanguisorba officinalis) vorkommt, die Wirtspflanze für die Raupen dieses Bläulings. Die zweite Bedingung seines Vorkommens ist die Ameisenart Myrmica rubra. Das Weibchen des Bläulings legt Eier in die Blüte des Wiesenknopfs, die Raupen fressen dann im Fruchtknoten 2–3 Wochen lang, dann fallen sie zu Boden, wo sie auf die Arbeiterinnen der genannten Ameisengattung warten. Diese holen die Raupen in den Ameisenhaufen, wo sie von Ameisen gefüttert werden oder die Ameisenkokons fressen. Die Raupen überwintern auch im Ameisenhaufen und bilden hier Kokons. Im Frühjahr nächsten Jahres neuer Schmetterling.

Modrásek bahenní

Meandry Staré Odry

Nützliche Informationen

Kontakt

AOPK ČR, SCHKO Poodří a KS Ostrava ul. 2. května 1 742 13 Studénka Tel: + 420 556 455 055 http://www.poodri.ochranaprirody.cz

GPS Position

N 49° 37.073', E 17° 55.393'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

AOPK ČR, SCHKO Poodří a KS Ostrava
ul.2.května 1
Tel.:+420 556 455 055
http://www.poodri.ochranaprirody.cz