česky english deutsch >>>

Naučná stezka Rožmberk

Fischteich Svet

Der Fischteich Svet war der erste große Konstruktion der von Jakub Krčín von Jelčany vorgenommen würde.

Jakub Krcin

Als er nach Trebon umsiedelte, hatten die Treboner Teichen bereits eine lange Entwicklungsges­chichte. Die alte Fischerleute hatten ein riesigen Zahl von Teichen gebaut und Stepanek Netolický Arbeit erweitert und führte es zusammen in einem einzigen System von miteinander verbundener Fischteichen mit Versorgungs- und Entwässerungsgräben. Krčín wurde inspiriert von Netolicky’s Pläne und Errungenschaften und entschloss sich einige der noch nicht realisierten Pläne zu verwirklichen. Seine erste Arbeit war die Drainierung der Feuchtgebiete, Moore und Sümpfe die Trebon umgaben. Dies gelang ihm durch die Schaffung der Fischteiche Svet und Spolsky. Die umfangreiche Auen des stark mäandernden Fluss Lužnice wurden oft überschwemmt und das bedrohte die Stadt selber. Als Gegenkraft konstruiert Krčín die Rozmberk Fischteich und den Neuer Fluss. Der Fischteich Rozmberk bildeten einen großen Puffer für überschüssiges Wasser und in der gleichen Zeit wurde die größte künstlichen Fischteich in Mitteleuropa geschaffen. Der Neuer Fluss ist ein Kanal, mit dem ein Teil der Strömung des Flusses Lužnice vor der Rozmberk Fischteich in den Fluss Nežárka umgeleitet werden kann.

stary trebon

Die Einwohner von Trebon revoltierten gegen die Pläne, der Fischteich Welt so Nahe an der Stadt zu bauen. Sie fürchteten, dass der Damm auf der Seite der Stadt platzen könnte, was eine umfangreiche Überschwemmung nicht nur auf die umliegenden Ländereien, aber auch der Vororte und ein Krankenhaus ergeben könnte. Dennoch wurde mit dem Bau begonnen. In 1571 Krčín ließ 26 Gebäude abreißen im Gelände, wo der Teich kommen sollte, und fing an, seine erste Teich zu bauen. Er nannte der Teich „Undankbarkeit“, Bezugnehmend auf die Probleme mit die Treboner Einwohner, aber auch auf die Schwierigkeiten, die mit dem Bau verbunden waren. Der Name Svet (wörtlich: Welt) kam viel später. Um die Proteste zu stoppen baute Krčín einen äußerst massiven Staumauer, die am ende für 380 Jahre alle Überschwemmungen widerstand. Einmal, im Jahre 1890, mit extrem hoher Wasser, brach der Damm und überflutete die Stadt. Er hatte sogar dieser Ansturm widerstehen können aber für ein einfaches Detail. Der erste Durchbruch kam durch einen abgenutzten Depression in den Damm vor den Toren der Stadt. Diese Depression war die Folge von Jahrhunderte abschleppen von Eis aus dem Teich für der Brauerei direkt unterhalb der Stadtmauer.

Svet

GPS Position

N 49° 0.065', E 14° 46.302'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Společnost Rožmberk o.p.s.
Olga Černá
Tel.:602 471 653
e-mail:cerna@rozmberk.org
http://ruze.ekomuzeum.cz