česky english deutsch <<< >>>

Horňácko-Region

NAD VÁPENKOU

In der Nähe der** Eisenbahnstation Javorník (Jawornik) ist im Naturdenkmal „Nad Vápenkou“ die reichste Population der Großen Kuhschelle am Gebirgsfuß der Weißen Karpaten erhalten geblieben.

Bis zur Hälfte des 20. Jahrhunderts blühten auf den Steppenwiesen im südlichen Teil der Weißen Karpaten zahlreicher Bewuchs der Großen Kuhschelle auf. Während der darauffolgenden Jahrzehnte wurden sie aber schrittweise zerackert, übergedüngt, bewaldet oder zum selbsttätigen Bewachsen durch das Gesträuch überlassen. Heute überleben im gesamten Gebiet letzte etwa 300 Büschel von der Kuhschelle.

Die Große Kuhschelle (Pulsatilla grandis)

Die Große Kuhschelle blüht bereits während des Monats März auf. Ihre blauvioletten Blüten sind glockenförmig und mit feinen silbernen Haarchen bewachsen. Die tschechische Bezeichnung „koniklec“ ist nich von den Pferden (tschechisch = kůň), sondern von einem altböhmischen Zeitwort „poniknouti“ = sich bücken, sich beugen – abgeleitet. Die Blüten einiger Kuhschellenarten sind nämlich tatsächlich zum Boden hin gebückt. Diese ursprüngliche Benennung ist bis heute in der slowakischen Bezeichnung „poniklec“ erhalten geblieben.

GPS Position

N 48° 51.671', E 17° 31.295'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Vzdělávací a informační středisko Bílé Karpaty, o.p.s.
Marie Petrů
Bartolomějské náměstí 47, 698 01 Veselí nad Moravou
Tel.:518 322 545
e-mail:visbk@bilekarpaty.cz
http://bilekarpaty.cz/vis