česky english deutsch <<< >>>

Horňácko-Region

DAS HAIN BEI LIPOV

Im Naturdenkmal Hain bei Lipov (Lippau) wird der gemischte Eichen-Hagelbuchen-Wald mit reichem Krautaufwuchs geschützt.

Bei einem Frühlingsbummel durch den hiesigen Wald werden Sie sich möglicherweise wie auf einer Wiese vorkommen. Unter den Füssen werden Sie nämlich Anemonen, Lerchensporne, Bärlauch, Blauroten Steinsamen, Schaftdolde und viele weitere Pflanzen aufblühen sehen, deren Blumen hier im Frühling wunderschöne buntfarbige Blumenteppiche bilden. Diese Erscheinung nennt man ein Frühlingsaspekt. Er entsteht dank den Sonnenstrahlen, die durch unbelaubte Baumzweige bis auf den Boden eindringen und das Wachstum der lichtliebenden Pflanzen ermöglichen. Sobald aber auf den Bäumen das Laub sprießt, befindet sich der Boden im Schatten und der Frühlingsaspekt verblüht.

Der Hohle Lerchensporn (Corydalis cava)

Das Buschwindröschen (Anemone nemorosa)

Eine der rarsten Arten des Haines bei Lipov ist der Wien-Blaustern. Er blüht während März mit hellblauen Blümchen auf. Er zählt zu den stark bedrohten Arten unserer Flora.

GPS Position

N 48° 54.262', E 17° 27.915'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Vzdělávací a informační středisko Bílé Karpaty, o.p.s.
Marie Petrů
Bartolomějské náměstí 47, 698 01 Veselí nad Moravou
Tel.:518 322 545
e-mail:visbk@bilekarpaty.cz
http://bilekarpaty.cz/vis