česky english deutsch <<< >>>

Naučná stezka Zlatý kůň

Gehölze of the Golden Pferd

An der Golden Pferd begannen erste Bäume nach der letzten Eiszeit zu verbreiten, dh in den letzten 10.000 Jahren. Das Gebiet umfasste die hellen Mosaik aus trockenen Wäldern mit Steppe Inseln. Seit dem Mittelalter gab es erhebliche Entwaldung, die bis zum heutigen Tag andauert. Heute finden wir einen natürlichen Wald am Nordhang der Golden Horses. Überwiegt in ihm Hainbuche (Carpinus betulus), Traubeneiche (Quercus petraea) und Buche (Fagus sylvatica). Entfernen der ursprünglichen Bewaldung am Golden Horse eröffnete die Möglichkeit für andere Baumarten, die hier beginnen könnte, sich auszubreiten. Die Herausforderung besteht heute darin, Naturschützer Entwicklung der Artenzusammen­setzung führen, um nicht zur Verringerung der Artenvielfalt Bereichen. Sie broadleaf Rasen breitet thermophilen Arten einheimische Sträucher, die vor kurzem unterdrückt wurden, vor allem Weiden. Heute sind diese scrub: allgemeine Schlehe (Prunus spinosa), Hartriegel (Cornus sanguinea) und Hagebutte (Rosa canina), als eine Bedrohung für viele seltene Steppen Kräutern unter Sträuchern verstehen nicht überleben kann. Dazu gehören die Formen des Übergangs zwischen Steppen Rasen und Wald, zwischen Steppenarten: Vogelbeere (Sorbus aria), ganze Zwergmispel (Cotoneaster integerrimus), Weißdorn (Crataegus monogyna) oder Frühling Hartriegel (Cornus mas). Zeugen früherer Beweidung Gemeine Wacholder (Juniperus communis), die heute verstreut Bereichen der Steppe Grasland verstreut. Least willkommen sind geografisch nicht-heimische Arten, die spontan verteilt wurden oder die zuvor in gutem Glauben gepflanzt. The Golden Horse ist vor allem Robinie (Robinia pseudacacia) mit Ursprung aus Nordamerika und Schwarzkiefer (Pinus nigra) mit der Heimat in Südeuropa. Solche Arten erweisen, um die ursprüngliche Anlage Artenzusammen­setzung verdrängen und völlig verändern das Gesicht der Landschaft. Dann sprechen wir über so genannte invasive Arten.

GPS Position

N 49° 54.913', E 14° 3.942'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Agentura Koniklec
David Kunssberger
Tel.:777 239 238
e-mail:david@koniklec.cz
http://