česky english deutsch <<< >>>

Entlang der Wlarabahn

Divnice / Schicksal der Rüstungsindustrie unter den Weißen Karpaten

Im Kontrast zur Natur der Weißen Karpaten führt die Eisenbahn im Abschnitt zwischen Uherský Brod (Ungarisch Brod) und Divnice an manchen Rüstungsbetrieben vorbei. Einige von ihnen starteten strategisch ihre Produktion bereits vor dem II. Weltkrieg, weitere knüpften ihre Produktion unter der Herrschaft der Kommunistischen Partei an. Die Eisenbahn sicherte damals die Beförderung für die Bedürfnisse der Betriebe Česká zbrojovka Uherský Brod (Tschechische Waffenfabrik Ungarisch Brod), Zeveta Bojkovice, Vojenský výzkumný ústav výzbroje a munice Slavičín (Militärische Forschungsanstalt für Rüstung und Munition Slawitschin), Vlárské strojírny Slavičín (Wlara-Maschinenfabrik Slawitschin) – Werk Divnice und Bohuslavice nad Vláří. In den 90. Jahren bewältigte die Rüstungsindustrie die Änderung der politisch-ökonomischen Situation auf verschiedene Art und Weise. Namentlich in Divnice endete das Werk in Liquidierung und transformierte sich auf ein Industrieareal für verschiedene Firmen.

Mit der Vergangenheit der Rüstungsproduktion und mit der militärischen Technik können wir uns in Divnice bei der Besichtigung des Areals der ehemaligen Kasernen, heute Army Park Slavičín, bekannt machen. Dieses Museum konzentriert sich auch auf anknüpfende Themen, z.B. auf den Widerstand während des II. Weltkriegs. Das Areal bietet auch eine bescheidene Unterkunft einschl. der Möglichkeit der Erholung an.

GPS Position

N 49° 5.878', E 17° 54.895'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Vzdělávací a informační středisko Bílé Karpaty, o.p.s.
Marie Petrů
Bartolomějské náměstí 47, 698 01 Veselí nad Moravou
Tel.:518 322 545
e-mail:visbk@bilekarpaty.cz
http://bilekarpaty.cz/vis