česky english deutsch >>>

Nové Hrady

Einführung

Als Teil des Projektes „Die Leute und ihre Landschaft“ möchten wir Ihnen die historische Stadt Gratzen vorstellen, eine „Stadtdenkmalzone“.

Die Stadt liegt an der tschechisch-österreichischen Grenze. Historisch gesehen war es eine Grenzstadt, die einen Zugang zu dem Königreich Böhmen bewachte. Die ältesten geschriebenen Zeugnisse datieren aus dem Jahre 1279. Die Stadt gruppierte sich um das Alte Schloss und ihre Geschichte war eng mit dem Schloss und seinen Besitzern verbunden. Während der Jahrhunderte erfuhr die Stadt eine turbulente Entwicklung.

In der jüngsten Geschichte war das Stadtleben stark durch das Grenzschutzgesetz von 1951 Eingeschränkt. Durch die Nähe zur Grenze lag die Stadt in der Sogenannten „Eisernen Vorhang“ Zone. Innerhalb dieser Zone galten strenge Gesetze für die Bewohner und Kontrollen waren strenger. Nach der Samtenen Revolution von 1989 begann eine neue Zeit. Besucher und Touristen, die an den historischen Erbe der Stadt interessiert sind, kehrten zurück.

Die „Novohradska Bürgergesellschaft“ veröffentlichte 2007 „Die Geschichte der Häuser in Gratzen“ (Deutsch und Tschechisch); ein Buch von Vladimir Hokr über die individuelle Geschichte der Häuser im Stadtzentrum. Da die meisten Besucher das Buch nicht Kennen, entschied sich die Rozmberk Gesellschaft für diese neue Art der Informationsüber­mittelung direkt auf ihr Mobiltelefon. Beetagg-zeichen an 15 interessanten Häusern machen darauf aufmerksam, dass eine kurze Geschichte des Hauses über ihr Mobiltelefon zugänglich ist. Zusammen ergeben sie einen guten Eindruck der Geschichte und Bauwerke von Gratzen.

GPS Position

N 48° 47.410', E 14° 46.683'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Společnost Rožmberk o.p.s.
Olga Černá
Tel.:602 471 653
e-mail:cerna@rozmberk.org
http://www.ruze.ekomuzeum.cz