česky english deutsch >>>

Střecha Českého krasu

Schlosshof Všeradice

Das Dorf Všeradice befindet sich 11 km südlich von Beroun unter den Berggraten der Gebirge Brdy in der Meereshöhe von 342 Metern. Die Gemeinde hat 430 Einwohner. Die erste schriftliche Erwähnung über dem Dorf stammt aus dem Jahr 1324. Die Geschichte dieser Gemeinde ist sehr reichhaltig und interessant. Zu den bedeutendsten Gebäuden gehören der Schlosshof (genannt auch Hof Všeradice), der aus einem Gebäude des ehemaligen Schlosses besteht, weiter dann ehemalige Schuppen, Kornspeicher, Ställe, Koben und Schüttböden. Im Gebäude des Kornspeichers wurde in 2010 Galerie und Museum von M. D. Rettigová geöffnet. Man plant den Schlosshof schrittweise zu beleben, so dass er ein breites Angebot an touristischen Dienstleistungen anbietet.
Magdalena Dobromila Rettigová (1785–1845), geboren Artmannová, ist das bedeutendste Landeskind aus Všeradice. Die Tochter eines herrschaftlichen Beamten ist als Kochbuchautorin berühmt geworden. Im Jahre 1826 hat sie das Buch „Die Haus-Köchin, oder eine leichtfaßliche und bewährte Anweisung auf die vortheilhafteste und schmackhafteste Art die Fleisch- und Fastenspeisen zu kochen, zu backen und einzumachen“ herausgegeben. Dieses praktische Handbuch für Frauen enthält Instruktionen und Anweisungen zur Führung der Küche sowie umfassende Ratschläge zum Auftreten der Frauen als Gattinnen, Mütter und Patriotinen. M. D. Rettigová hat aber auch Erzählungen, Memoiren und Theaterstücke geschrieben. Sie hat den Bürgertöchtern Haushaltsleitung beigebracht. Sie hat einen Gerichtsbeamten und Schriftsteller geheiratet, zusammen haben sie drei Kinder gehabt. Sie hat in Pilsen, Prag, Wildenschwert und Reichenau an der Knieschna gelebt und ist in Leitomischl gestorben.
Im Jahre 1816 ist in Všeradice ein anderes bedeutendes Landeskind geboren, Aaron M. Pollak. Er hat als erster Tscheche die Phosphorstreichhölzer industriell in Wien hergestellt. Angeblich hat er als Erster Streichholzschachtel mit einer Reibfläche und Streichhölzer mit bunten Zündköpfen erfunden. Im Jahre 1869 hat er vom Kaiser Franz Joseph I. einen Adelsprädikat „Ritter von Rudin“ erworben.
Všehradice gehören nicht gerade rechtmäßig zu unterlassenen Plätzchen in Český kras. Die Einwohner von Všehradice versuchen die Besucher ins Dorf anzulocken und deshalb entwickeln sie hier verschiedene Aktivitäten. Möge ihre Anstrengungen erfolgreich sein!

GPS Position

N 49° 52.391', E 14° 6.621'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Agentura Koniklec
David Kunssberger
Chelčického 12, 130 00 Praha 3
Tel.:777 239 238
e-mail:david@koniklec.cz
http://agentura.koniklec.cz