česky english deutsch <<< >>>

Okruh Debrník - utajená obrana

Willkommen im Grenzgebiet

Aufgrund der steigenden Anforderungen an die Undurchlässigkeit der Staatsgrenzen mit den westlichen Staaten wurde seit 1948 ein Sonderregime schrittweise eingeführt. Die Grenzgebiete wurden ausgesiedelt, Tausende von leeren Häusern wurden abgerissen, Hunderte von Gemeinden und Einsiedeleien verschwanden, die Wege wurden umgeackert oder umgegraben, die Landschaft, die sich seit Jahrhunderten natürlich entwickelte, änderte unumkehrbar ihren Charakter… Seit Anfang der 50er Jahre rahmte ein Hochspannungszaun die Grenze um, der ein Wahrzeichen des Eisernen Vorhangs wurde, der zwischen den Staaten des Ost- und Westblocks errichtet wurde. Das alles wurde von der Grenzwache (PS) überwacht, dem fast unbegrenzten Herrscher des Grenzgebiets. Im Laufe der Zeit wurde das Grenzschutzsystem weiter verbessert, es kamen weitere Zäune, Einsatzkommuni­kationen, Wachtürme, Scheinwerfer und verschiedene Fallen hinzu. In der zweiten Hälfte der 60er Jahre wurde der Hochspannungszaun durch eine Signalmauer ersetzt, die aber tiefer im Binnenland führte und blieb bis zu den Fall des Eisernen Vorhangs im Jahre 1989 erhalten. Jetzt betreten Sie Orte, die vor 1989 für einen gewöhnlichen Bürger unzugänglich waren, hier begann das Grenzgebiet. Der Eintritt hierher war nur mit einer Sonderbewilligung möglich. Ein paar Hundert Meter weiter führte dann die Grenze des Sperrgebiets, das nur die Angehörigen der Grenzwache (PS)oder überprüfte Personen im Geleit von der Grenzwache(PS) betreten durften.

GPS Position

N 49° 7.932', E 13° 13.919'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Město Železná Ruda
Milan Kříž
Tel.:602646780
e-mail:kriz@zeleznaruda.cz
http://