česky english deutsch <<< >>>

Bedeutende Orte des botanischen Gartens

Historische Anhaltspunkte

Der Prager botanische Garten wurde im Jahr 1969 gegründet. Direktor des neu entstandenen Gartens war Ing. Jan Jager, der 1973 von Ing. Josef Vyskočil abgelöst wurde, der den Garten bis 1989 leitete. Unter seiner Leitung wurde die Fläche entlang des Verwaltungsgebäudes an der Nádvorní-Straße zu Ausstellungsflächen umgeändert. Im Garten war damals ein reiches Sortiment an Pflanzen versammelt – es gab Laub- und Nadelgehölze, Gartenhybride der Iris und botanischer Zwiebelblumen. Der im Jahr 1979 herausgegebene Index plantarum enthielt insgesamt 1889 Arten. Trotz aller Bemühungen entstand jedoch bis 1989 in Troja kein botanischer Garten, der für die Öffentlichkeit geöffnet war. Die Besucher konnten ihn nur an einigen Tagen im Jahr besuchen. Nach 1989 wurde Ing. Evžen Pechman zum Direktor ernannt. Dank seinen Bestrebungen wurde im August 1992 der Garten nach vielen Jahren auch für die Öffentlichkeit mit der sog. Eröffnungsausste­llung – parkähnlich gestalteten Fläche zwischen dem Verwaltungsgebäude in der Nádvorní-Straße und dem St. Klara –Weinberg eingeweiht. Dieses Jahr bedeutete einen Umbruch in der Existenz des botanischen Gartens. Im Jahr 1997 wurden der Japanische Garten, die Heide entlang der Weinberg-Mauer, Exposition der türkischen und mediterranen Flora und Iris-Sammlung zugänglich gemacht. Der Gedanke, ein attraktives Gewächshaus zu bauen, stammt vom nächsten Direktor, J. R. Haager. Für die Öffentlichkeit wurde das Gewächshaus im Juni 2004 geöffnet. 1995 wurde dem botanischen Garten der denkmalgeschützte St. Klara Weinberg zur Verwaltung anvertraut, der seit 2005 ganzjährig geöffnet ist.

GPS Position

N 50° 7.311', E 14° 24.864'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Botanická zahrada hl.m. Prahy
Eva Vítová
Tel.:+420 234 148 134
e-mail:eva.vitova@botanicka.cz
http://