česky english deutsch <<< >>>

Po vrcholech CHKO České středohoří

Die Sankt Georgs Rotunde

Die romanische Rotunde auf dem Gipfel des Říp (Georgsberg) stellt eine bedeutende kulturelle und kirchliche Sehenswürdigkeit dar. Sie gehört zu den ältesten erhaltenen Bauten Tschechiens und zeigt das hohe architektonische Niveau der damaligen Zeit. Die erste Erwähnung des Gebäudes stammt aus dem Jahre 1126, als der Fürst Soběslav in der Schlacht bei Chlumec den deutschen König Lothar besiegte. Zum Gedächtnis dieses Sieges ließ er die ursprüngliche Kapelle umbauen und erweiterte sie durch den westlichen Kreisturm. Die Kapelle wurde durch den Olmützer Bischof Heinrich Zdik eingeweiht. Ursprünglich wurde sie dem heiligen Adalbert geweiht und erst später dem heiligen Georg, dem Patron des Pflügens. Die Rotunde diente in ihrer Geschichte als eine Pfarrkirche der unweit liegenden Gemeinde Rovné und im 18. Jh. erstreckte sich rund um die Kapelle ein Friedhof. Seit den 80er Jahren des 19. Jh. befinden sich im Innern der Rotunde zwei Kunstwerke: Sie stellen den Kampf des heiligen Georg mit dem Drachen dar. Es handelt sich um eine Skulptur von Bernard Otto Seeling und eine Steinstatue von Eduard Veselý. Die aus Pläner und Steinbelag gebaute Rotunde verfügt über eine Apsis und einen walzenförmigen Turm. Die bekannten ältesten Umbauten fanden anlässlich des 700. Jubiläums der oben genannten Schlacht bei Chlumec statt, weitere Renovierungen erfolgten in den Jahren 1861 – 1881. Dabei wurde das Südportal als Eingang eingerichtet – früher betrat man den Innenraum der Rotunde durch den heute zugemauerten Eingang auf ihrer Westseite. Im Schiff wurden auch große Fenster eingesetzt und das Gebäude wurde mit einem glatten Außenputz versehen. In 1960er Jahren kam es zu neuen Umbauten. Das im 19. Jh. neu gestaltete Südportal wurde herausgebrochen und durch ein neues, neoromanisches ersetzt. Die Fenster im Schiff wurden verkleinert und mit einer Replik der romanischen Laibung versehen. Im Rahmen der Renovierungen wurde auch Plänerpflaster durch Sandstein ersetzt. Den ersten Sonntag nach dem heiligen Georg (am 24. April) findet alljährlich auf dem Georgsberg eine traditionelle kirchliche St.-Georgs-Wallfahrt statt und jeden ersten Sonntag im Monat werden hier Gottesdienste abgehalten.

St.-Georgs-Rotunde

St.-Georgs-Kapelle

GPS Position

N 50° 23.166', E 14° 17.365'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Památky jinak, o.s.
Věra Gruntorádová
Tel.:774114586
e-mail:pamatkyjinak@gmail.com
http://www.pamatky-jinak.webnode.cz