česky english deutsch polski <<< >>>

Kojetínské Vrchy

Teufels Mühle (385 m ü. M.)

Wasserreservoir Čerťák wurde im Jahr 1970 auf dem Teich, der zu den sogenanntenTeufels Mühle gehörte, gebaut. Diese Lokalität ist sehr beliebt seit dem Ende des 19. Jahrhunderts. Über die Mühle können wir eine Legende hören. Sie ist über alten pensionierten Soldaten. Jemand, wer in der Mühle schlafen wollte, starb bis Morgen. Einmal kam in die Mühle der alte Soldat. Er war zu müde und ging schlafen. Um Mitternacht erwachte er, weil er etwas hörte. Dann hat er einen Teufel gesehen. Sie haben gekämpft und der Soldat hat gewonnen. Seit dem Tag war in der Mühle Ruhe. Und der Soldat blieb in der Mühle und hat hier langer Zeit gewohnt. Über der Mühle finden wir ehemaligen Steinbruch. Hier wurden Pikrite gefördert. In dieser Mühle ist Jan Vahala geboren, örtlichen Schmied. GPS: N 49 ° 34,04432 ‚E 18 ° 0,02277‘

Abb.. 1 Teufels Mühle an der historischen Karte Abb.. 2 Pikrit

GPS Position

N 49° 34.044', E 18° 0.022'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Geopark Podbeskydí/Občanské sdružení Hájenka
Ing. Dalibor Kvita
Tel.:604526114
e-mail:hajenka@centrum.cz
http://