česky english deutsch polski <<< >>>

Štramberský kras

Die Höhle Pouťová

Die Höhle wurde am 1. 5. 1999, wann die Kirmes in Štramberk war, wiederentdeckt. Wir finden sie im verlassenen Steinbruch Dolní Kamenárka (früher auch Obecní Steinbruch). Ihre Wiederentdeckung verlief während des Baus der botanischen Gärten und Arboretum. Der Teil, der jetuzt untersucht ist, hat ihr Plan über 4×2 m und ihre durchschnittliche Steigung ist von 52 °. Zuerst wurde die Höhle im Jahr 1896 entdeckt. Am weitesten in der Höhle waren zwei Männer aus Stramberk – Oldřich Hrstka und Ferdinand Sopuch, die im Haus 396 gewohnt haben. Dann wurde die Höhle verschüttet. Die Höhle wurde bis zur Tiefe 26 m verschüttet. Nun ist die Höhle 55 m tief. Es ist sehr komplieziert etwas hier zu machen, weil in der Höhle meistens Wasser ist. In der Zeit, wann es oft regnet, ist das Wasser in der Höhle über 20 m hoch. Die geologische Arbeit aber nicht endet. Geologen möchten in der Tief über 80 m kommen, wo wir viele Gänge finden können.

GPS Position

N 49° 35.288', E 18° 7.484'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Geopark Podbeskydí/Občanské sdružení Hájenka
Ing. Dalibor Kvita
Tel.:604526114
e-mail:hajenka@centrum.cz
http://