česky english deutsch <<< >>>

Wasser im Geopark

Libunka

Das Naturdenkmal Libuňka ist in der Nähe des Flusses Libuňka erklärt. Das Hauptziel der Schutz ist natürlich mäandrierenden Bach Libuňka. Meandrs zwischen den Gemeinden Ktová und Borek pod Troskami. Es ist 2,6 km.

Libuňka Mäander in Schwemmebene von Quartär gebildet. Mäandernden Flüssen in der Landschaft ist dynamisch, ständig laufender Prozess. Die Erosion ist auf der Außenseite der Biegung und dem Speichermaterial die Innenseite. Es ist aufgrund der Differenz in der Geschwindigkeit des Wassers zwischen der Innenseite und der Außenseite der Biegung. Manchmal tiefen Mäander sind durchlöchert, damit der Wasserlauf wird Richten. Die Form des Flussbettes ist somit ständig wechselnden auch heute noch. Die Libuňka Fluss lief sogar in die entgegengesetzte Richtung während Altsteinzeit.

Semi-Bäumen gesäumten Vegetation an den Ufern des Libuňka gelegen. Es gibt drei Arten von Ulmen – Wych elm (Ulmus glabra), Flatternde Elm (Ulmus laevis) und Field Elm (Ulmus minor). Das Unterholz ist sehr arm und enthält meist Feld Unkraut. Naturdenkmäler enthalten Rückstände angrenzenden Auenwiesen, die regelmäßig während der Überschwemmungen überflutet und sind vor allem kulturellen Charakter. Das Problem ist, genauso wie in anderen Orten, invasive Himalayan Balsam (Impatiens glandulifera). Sein Vorkommen ist Sorgfalt Verwaltung PLA Böhmisches Paradies begrenzt.

Es wurden 49 Arten von Wirbeltieren, vier von ihnen sind speziell geschützt, auf dem Gebiet der Naturdenkmäler gefunden. 27 Vogelarten sind verschachtelt und 19 Arten zu besuchen Lage im Laufe des Jahres. Interessante Tiere sind Wasservögel wie Wasseramsel (Cinclus cinclus), Eisvogel (Alcedo atthis), River Warbler (Locustella fluviatilis) und Gebirgsstelze (Motacilla cinerea).

GPS Position

N 50° 32.089', E 15° 13.545'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Geopark UNESCO Český ráj
Jiří Vlasák
e-mail:vlasak@geopark-ceskyraj.cz
http://www.geopark-ceskyraj.cz