česky english deutsch <<< >>>

ČGS Jižní Čechy

Theresiendorf

Die ursprüngliche Ortschaft wurde 1769 von Johann Buquoy gegründet und nach seiner Gattin, Gräfin Theresie benannt. Das Dorf entstand als eine Holzarbeiteror­tschaft auf den Grundstücken, die zum Hof von Lužnice gehörten. Ursprünglich bildeten es nur zwei Häuser, dann kamen noch weitere dazu, wenn man mit dem Holzflößen anfing. Seit seiner Entstehung bis zum Jahr 1945 wurde die Ortschaft Teil der Herrschaft der Familie Buquoy Nové Hrady. In den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts wurde sie zu einer Gemeinde und änderte ihren Namen von Terčí Ves (Theresiendorf) auf Pohorská Ves. Seit dem Anfang seiner Existenz ließen sich in der Ortschaft überwiegend Leute deutscher Nationalität nieder. Im Jahre 1910 wohnten hier in 42 Bauernhäusern schon 365 Deutsche. Nach der Abschiebung der Deutschen an Wende der Jahre 1945/46 kam in die Ortschaft eine verschiedenartige Bewohnermischung unterschiedlicher Nationalitäten – rumänische Tschechen und Slowaken, Ungaren, Bulgaren, Zigeuner und auch Tschechen aus dem Innenland. Geblieben sind auch ein paar Deutsche.

GPS Position

N 48° 40.220', E 14° 38.867'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Česká geografická společnost
Mgr. Petra Karvánková, Ph.D.
Katedra geografie PF JU v Českých Budějovicích, Jeronýmova 10, 371 15 České Budějovice
Tel.:+420 387 773 063
e-mail:karvikus@seznam.cz
http://