česky english deutsch <<<

ČGS Olomouc

Lehrpfad Tal der verlorenen Stollen

Unterwegs aus Zlaté Hory nach Ondřejovice liegt ein Tal, in dem der Fluss Olešnice seit Millionen Jahren Gold in Anschwemmung lagert. Von den sechziger bis in die achtziger Jahre des letzten Jahrhunderts bewiesen hier Geologen hohe Inhalte von Gold mit wiederholter Bereicherung. Es wurde hier ebenfalls ein Bergbauskanzen mit Golderzmühlen und ein Lehrpfad, der die hiesige oberflächliche und unterirdische Förderung beschreibt, erbaut. Der rechte Ufer des Flusses Olešnice wird von Bingen, Brüchen und Berghalden bedeckt. Er wird von Kanälen für die Zuführung des Wassers in die Wäschen durchgeflochten. Der Hauptzuführun­gskanal ist immer noch im Betrieb. Die Repliken der mittelalterlichen Blockbaummühlen wurden genau nach den historischen Aufzeichnungen mit der ursprünglichen Technik gemacht. Im Rahmen des Lehrpfades kann man auch die Stelle (optische Täuschung) sehen, wo das Wasser „aufwärts“ fließt. Der Pfad hat 11 Haltepunkte und misst 2,5 km. Im Bergbauskazen kann man ausprobieren, den Goldsand zu waschen.

GPS Position

N 50° 15.095', E 17° 22.022'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Česká geografická společnost
Mgr. Petra Karvánková, Ph.D.
Katedra geografie PF JU v Českých Budějovicích, Jeronýmova 10, 371 15 České Budějovice
Tel.:+420 387 773 063
e-mail:karvikus@seznam.cz
http://