česky english deutsch <<< >>>

ČGS Olomouc

Die Quelle des Flusses Oder

Die Quelle befindet sich im „Oderwald“ im Gebiet des Militärgebiets Libavá zwischen Kozlov und der verschwundenen Gemeinde Varhošť in einem flachen Sattel mit einem umfangreichen Torfgebiet. Das Quellengebiet besteht aus einigen Bachrinnen, die in Zeiten der Regen und Tauen vom Frühlingsschnee bemerkbar sind. Laut der Chronik der Stadt Odry aus dem Jahre 1830 vom Chronikschreiber F. X. Zimmermann wurde die Quelle im Jahre 1823 von zwei deutschen Kaufleuten lokalisiert. Auf alten Karten wurde diese Quelle als „Oder Quelle“ (die obere Quelle, im Unterschied zu der späteren unteren Quelle „Unter Quelle“, der heutigen Quelle) bezeichnet. Das Wasser von diesem Holzbrunnen floss dann in einen Ziegelbrunnen auf der unteren Quelle. Im Sommer trocknete die Quelle aus. Im Jahre 1960 errichtete die Verwaltung der Militärwälder in Velký Újezd auf dem Quellengebiet einen untermauerten Altan mit Steinfließen und einem Brunnen, in dem jedoch das nicht trinkbare Wasser aus den zufließenden Bächen nur in Zeiten des Schneetauens und großer Regen erscheint. Die Quelle wurde seit dem 1. Juni 1991 für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

GPS Position

N 49° 36.850', E 17° 31.213'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Česká geografická společnost
Mgr. Petra Karvánková, Ph.D.
Katedra geografie PF JU v Českých Budějovicích, Jeronýmova 10, 371 15 České Budějovice
Tel.:+420 387 773 063
e-mail:karvikus@seznam.cz
http://