česky english deutsch <<< >>>

Strážnice-Region

DIE ALTE EICHE UND DER HIRSCHKÄFER

Im Wald bei Muchárek zwischen Strážnice (Strassnitz) und dem Fluss Morava (March) wächst eine mächtige Eiche. Im Vergleich mit der alten Linde (900 Jahre) im unweit gelegenen Schlosspark in Bzenec (Bisenz) (etwa 7 km Richtung Norden) ist sie noch ein junges Mädchen, aber auch so überragt sie mit ihrem Alter und ihrer Größe die Bäume im umliegenden Wald erheblich. Sie ist 23 m hoch und im Baumstammumfang beträgt sie 514 cm. Das Alter wurde anhand der Jahresringe bisher nicht erforscht, aber man kann es auf etwa 300 Jahre schätzen.

Die alten Eichen sind eine ausgesuchte Lokalität für manche Käferarten, derer Maden sich mit Holz nähren. Es gehört zu ihnen auch der Hirschkäfer, den man im gesamten Gebiet Strážnické Pomoraví (Marchgebiet um Strážnice) finden kann. Er ist einer unserer größten Käfer. Einige Männchen sind auch mit den Beißwerkzeugen mehr als 7 cm lang. Kleinere Weibchen legen die Eier in der Nähe vom modernden Holz der alten Eichen. Die Maden entwickeln sich in ihm 3–6 Jahre lang und vor ihrem Verpuppen können sie bis 12 cm lang sein. Die erwachsenen Käfer ernähren sich mit dem Saft der Laubbäume, die sie aus dünnen Ästchen hoch in den Baumkronen saugen. Sollten wir einen Hirschkäfer unter dem Baum finden, handelt es sich wahrscheinlich um eine sterbenden Käfer, der seine Reproduktionspflicht bereits erfüllte. Deshalb sind die Hirschkäfer nicht so erheblich durch ihren Abfang gefährdet, sonder eher durch Fällung alter Eichen, an die sie durch ihre Lebensweise gebunden sind.

Der Hirschkäfer (Lucanus cervus) – Männchen

Der Hirschkäfer (Lucanus cervus) – Weibchen

GPS Position

N 48° 54.810', E 17° 17.210'
[GPX]

[MAPY.CZ]

Kontakt

Vzdělávací a informační středisko Bílé Karpaty, o.p.s.
Marie Petrů
Tel.:518 322 545
e-mail:visbk@bilekarpaty.cz
http://